Navigation

Der beste Hebel für größeren Erfolg in der Beratung: diskrete Zeit

Ob jemand Erfolg hat in der Beratung, lässt sich an drei Dingen festmachen:

  1. Diskrete, frei verfügbare Zeit: Sie ist das wichtigste, das entscheidende Kriterium. Wer fremdbestimmt ist durch seine Kunden und Projekte und dabei möglicherweise 50 Stunden oder mehr pro Woche arbeitet, ist – obwohl er vielleicht ordentlich Umsatz macht – alles andere als erfolgreich! Tracken Sie Ihre Zeit: Wie viele Stunden pro Woche verwenden Sie für Ihre Projekte, für das Marketing, Nachdenken und Verfassen von Texten?
  2. Das zweitwichtigste Erfolgskriterium ist die Anzahl an Kontakten zu Economic Buyern (EB), also Personen, die wirkliche Entscheider sind im Hinblick auf das, was Sie anbieten. Wie viele derartige Kontakte haben Sie? Seien Sie realistisch!
  3. An dritter Stelle kommt der Umsatz, besser: das Einkommen, also das, was unterm Strich übrig bleibt – denn Umsatz kann man bekanntlich nicht essen.

Entscheidend ist und bleibt jedoch die frei verfügbare Zeit! Denn wer über nur wenig Zeit verfügt, über die er nicht selbst bestimmen kann, wird weder schreiben noch nachdenken können und damit bei Gesprächen mit EB keine interessanten Dinge zu erzählen haben. Folglich wird er nur wenige wirkliche Kontakte entwickeln können, Kontakte, die ihn als wertvollen Gesprächspartner einstufen und dementsprechend hoch schätzen. Und je weniger derartige Kontakte man hat, desto mehr muss man sich mit schlechten Projekten herumschlagen: Projekten, die keinen Spaß machen oder an die man nicht glaubt und bei denen man mit Leuten zusammenarbeiten muss, mit denen man eigentlich gar nicht arbeiten will.Der Erfolgshebel ist folglich die diskrete beziehungsweise frei verfügbare Zeit! Umso erstaunlicher ist es, wie verschwenderisch viele Berater mit diesem kostbaren Gut umgehen.

  • Sie sitzen in Meetings, zu denen sie eigentlich nichts beitragen oder aus denen sie keinen wirklichen Nutzen ziehen können. Warum nicht mit einem höflichen „Ich glaube, ich kann hierzu nichts weiter beitragen“ aufstehen und die Runde verlassen, um sich Wichtigerem zuzuwenden?
  • Sie laufen Leuten hinterher, um sicherzustellen, dass diese das erledigen, was besprochen wurde, und vertun kostbare Zeit, indem sie Kindermädchen spielen.
  • Sie bereiten Workshops und Meetings viel zu intensiv vor, um dann zu erleben, dass diese völlig anders verlaufen als geplant und die ganze Vorbereitung für die Katz war.
  • Sie planen viel und detailliert im Voraus und kontrollieren unzählige Dinge, statt im Flow zu arbeiten.
  • Sie halten an alten Verhaltensweisen fest, statt folgende Überlegungen anzustellen: Ist das wirklich nötig? Muss ich das unbedingt machen?
  • Sie sind der irrigen Ansicht, vieles selber machen zu müssen, statt diese Aufgaben konsequent zu delegieren – sei es im Projekt bei den Kunden oder sei es, dass sie bestimmte Arbeiten an externe Dienstleister vergeben können.
  • Aus falsch verstandener Höflichkeit gehen sie auf jede Bitte potenzieller Kunden oder im Projekt ein. „Sich mal unterhalten müssen“ bedeutet häufig nichts anderes als vergeudete Zeit.
  • Sie planen keine Zeit zum „Abhängen“ und Nachdenken ein. Oder sie sind jederzeit bereit, die dafür vorgesehene Zeit für einen Kundentermin zu opfern. Ein großer Fehler! Das gründliche Nachdenken, ohne Agenda, ist eine der wichtigsten Tätigkeiten, will man für seine Klienten wirklichen Mehrwert liefern
  • .Statt den Anspruch zu haben, einen Termin, ob Telefonat, Meeting oder Workshop, stets in der Hälfte der gewöhnlich dafür aufzuwendenden Zeit zu absolvieren, werden die Dinge unnötig in die Länge gezogen.

Diese Liste ließe sich beliebig fortsetzen. Denken Sie einmal darüber nach: Ist Zeit nicht tatsächlich Ihr höchstes Gut? Handeln Sie dementsprechend? Sind Ihre Prinzipien und Verhaltensweisen daran ausgerichtet? Wollen Sie erfolgreicher werden und Ihre Ziele erreichen, dann brauchen Sie diskrete Zeit! Und zwar so viel wie möglich.

Auch hier gilt: You manage, what you control. Tracken Sie Ihre Zeit (entsprechende Apps gibt’s genug) und sorgen Sie so dafür, dass Projekte, Admin & Co. Sie immer weniger beanspruchen und Sie zunehmend mehr Zeit fürs Nachdenken, Schreiben und auch Nichtstun haben.

Schauen Sie unbedingt in die aktuelle Workshop- und Akademie-Planung ,wenn Sie dieses Thema und weitere Dinge vertiefen wollen, um mit Ihrem Beratungsbusiness erfolgreicher zu werden.

Ihr Matthias Kolbusa


Diesen Beitrag teilen


Kommentare

Bitte geben Sie den hier drüber stehenden blauen Code unten ein (keine Leerzeichen):

Neues Captcha generieren

Weitere Kommentare laden >


Ähnliche Blogbeiträge

Startseite

Workshops

CM-Akademie

Mentoring

Newsletter

Über mich

Referenzen

Blog

Kontakt

Deu | Eng