Zukunft Archive - ConsultingMastery

Multidimensionales Arbeiten in einem komplexen Zeitalter

Gerne würde ich Sie mit auf eine kurze Reise nehmen. Stellen Sie sich einmal vor, Sie hätten die Schule mit Bravur beendet, Ihr Studium mit Bestnote abgeschlossen und 15 Jahre fokussiert in Ihrem Beruf gearbeitet. Dann müssten Sie jetzt ungefähr …

Erforschen Sie Ihre Kompetenzen

Gut, nun aber zurück zu unserem Beispiel und zu der Reise auf der wir uns befinden. Wir waren an dem Punkt, dass Sie beispielsweise 15 Jahre als IT-Spezialist in einem mittelgroßen Unternehmen tätig waren. Mit diesem Rucksack voller beruflicher Kompetenz, möchten Sie sich nun auf den freien Markt begeben. Und das ist meiner Meinung nach sehr mutig, denn auf den ersten Blick gibt es tausende freiberufliche IT-Berater, die quer durch Europa reisen würden, um den nächsten Auftrag zu bekommen.

Was muss also geschehen, bevor Sie sich in das Haifischbecken stürzen? Sie müssen sich Ihrer tatsächlichen Kompetenzen bewusst werden und diese akkurat darstellen. Nur wenn Sie diese Werte in Ihr Profil aufnehmen, erhalten Sie ein einzigartiges Portfolio und werden unverwechselbar. Und an genau diesen Punkt müssen wir jetzt kommen.

Überlegen Sie jetzt bitte selbst, was könnten Sie als IT-Fachkraft mit einer beruflichen Erfahrung von 15 Jahren noch mitbringen? Welche Kompetenzen haben Sie bzw. haben sich über diesen Zeitraum entwickelt? Was schlummert alles in Ihnen, von dem Sie noch nichts wissen? Welche Dimensionen von beruflichem Handeln können Sie bedienen?

Nun, ich sehe das so: In Ihrer Zeit als Angestellter haben Sie diverse soziale Kompetenzen bewiesen. So haben Sie zum Beispiel Unternehmensstrukturen und -hierarchien akzeptiert und respektiert. Sie haben sich mit Ihren Mitarbeitern arrangiert und somit gelernt was es heißt, in einem Team zu arbeiten.

Hierbei haben Sie Gruppendynamiken erlebt, Konflikte zwischen Kollegen begleitet und sich an personelle Veränderungen angepasst. Eventuell haben Sie auch bereits eine Führungsposition als Teamleiter, Bereichsleiter oder Abteilungsleiter besetzt und haben somit als Schnittstelle zwischen Führungsebene und Teammitgliedern fungiert.

Solche Führungspositionen kann man nur beherrschen, wenn man ein hohes Maß an Kommunikationskompetenz hat und sich in die Positionen seiner Kollegen sensibel einfühlen kann. Sehen Sie selbst, wie viel mehr Sie zu bieten haben, als nur das reine Fachwissen? Erahnen Sie, dass Sie in Ihr berufliches Portfolio weitaus mehr implementieren können als Standarddefinitionen und ihre Anwendungen?

Eventuell war da aber noch etwas. Der Drang und Wunsch, sich beruflich voll zu entfalten, sein eigner Herr zu sein und sein erwirtschaftetes Einkommen nicht zu teilen.

Stehen Sie zu Ihrem professionellen Portfolio

Gut, denn dann sind wir jetzt an dem spannenden Punkt, an dem ich Sie von unserer kleinen Reise als IT-Fachpersonal entlasse und wir uns nun Ihrem realen Wissen und Ihren tatsächlichen Kompetenzen widmen können. Weshalb ist das multidimensionale Darstellen von Kompetenzen so wichtig? Ganz einfach: Sie müssen Ihre Kompetenzen als Individuum verkörpern, zu Ihren Stärken stehen und diese voller Selbstvertrauen anbieten.

Unser Beispiel hat gezeigt, dass Sie neben dem Fachwissen, problemlos Führungsseminare in Teambildung, effektiver Kommunikation, Unternehmensorganisation und nachhaltiger Adaption von Veränderungsprozessen geben können. Wenn Sie multidimensional auftreten, ergeben sich neue Synergien und Aufgaben, die in den Unternehmen auf Sie warten. Haben Sie den Wunsch, sich persönlich beraten zu lassen, dann kontaktieren Sie uns bitte noch heute.

  • Bekannt Aus
  • Bekannt Aus
  • Bekannt Aus
  • Bekannt Aus
  • Bekannt Aus
  • Bekannt Aus

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Cookies zulassen:
    Jedes Cookie, wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen. In diesem Fall funktionieren Features, wie der Handicap Elevator oder das Inspire-System nicht.:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück