Wer kennt Situationen und Gedanken wie diese nicht:

„Das Projekt bei der Schmidt GmbH läuft einfach nicht! Das geht viel zu langsam, die Mannschaft ist nicht wirklich engagiert dabei, und der Geschäftsführer ist auch nicht gerade eine Energiequelle für das Projekt.“

„Es nervt mich: jeden Tag das Gleiche! Schon wieder ein Optimierungsprojekt von Serviceprozessen. Es hängt mir zum Hals raus.“

„Mann! Immer wieder derselbe Mist: Monate im Hamsterrad für die Kundenprojekte und jetzt wieder versuchen, neue Kunden zu gewinnen. Das muss doch irgendwie einfacher gehen, sodass ich regelmäßig neue Kunden bekomme.“

Diese Aussagen betreffen verschiedene Themengebiete: die Projektarbeit, die eigene strategische Ausrichtung und die Vertriebsgestaltung.

Die Liste der Themen ließe sich beliebig fortführen. Doch was ist ihnen gemein? Sie alle sind Ausdruck von Unruhe beziehungsweise Unzufriedenheit. Viele von uns nehmen diese Empfindungen, die einem nicht selten den Schlaf rauben, als nervig, störend, ja manchmal sogar geradezu kräftezehrend wahr. Und bei alldem sollten wir uns immer fragen:

Was habe ich davon?

Unruhe und Unzufriedenheit sind wahrlich zwei Dämonen, mit denen gute Berater zu kämpfen haben. Die Frage ist, ob wir uns von diesen Dämonen bezwingen lassen, was bedeuten würde, dass wir

  • das Projekt einfach durchziehen, unsere Rechnung stellen und froh sind, wenn auch dieser Kelch endlich an uns vorübergegangen ist.
  • das nächste Optimierungsprojekt annehmen, was uns wieder vollauf beschäftigen und uns unsere gesamte Zeit rauben wird, statt dass wir zu neuen Ufern aufbrechen.
  • uns aus Angst vor ausbleibendem Umsatz aufraffen, ein neues Projekt an Land ziehen und uns von ihm völlig in Beschlag nehmen lassen, statt uns weiterhin regelmäßig um Marketing und Vertrieb zu kümmern. Bis wir das nächste Mal wieder vor der gleichen Entscheidung stehen.

Zwei Dämonen Wenn wir diesen Kampf verlieren und uns abends lieber ein Bierchen oder zwei aufmachen, um so die Dämonen bzw. uns selber zu betäuben, und uns einreden, dass das alles eben so ist und doch eigentlich auch gar nicht so schlecht, dass es sogar weitaus schlimmer sein könnte, dann verschenken wir eine unglaubliche Kraft. Nämlich die Kraft, die aus der Unzufriedenheit erwächst.

Wenn wir uns diese Kraft nicht zunutze machen, vergeben wir die Chance, echte Zufriedenheit zu erreichen. Denn diese stellt sich nur ein, wenn wir uns einen Ruck geben und aus unserer lieb gewonnenen Komfortzone heraustreten und die Energie dieser Dämonen nutzen, um uns gegen sie zu stellen und sie zu überwinden. Das können wir erreichen, indem

  • wir uns den Geschäftsführer schnappen, ein ernstes Wort mit ihm reden und dem Team einen echten Energieschub verpassen. Und zwar immer wieder, bis die ganze Mannschaft Stolz empfindet, da sie für unmöglich gehaltene Ergebnisse erzielt hat, und so zum Energielieferanten für alle wird.
  • wir uns bewusst Themen suchen, auf die wir wirklich Lust haben, mit denen wir uns jedoch noch nie beschäftigt haben, und deshalb Angst verspüren. Gerne würden wir – statt nur Führungstrainings durchzuführen – mal ein echtes Transformationsprojekt aktiv durchmanagen, doch weil wir uns dafür quälen und Ängste und Unsicherheiten durchstehen müssen, verlieren wir den Kampf gegen diesen Dämon allzu gerne. Haben wir uns jedoch einmal überwunden und gewonnen, stellen wir fest, wie toll das ist, und entwickeln eine echte Zufriedenheit, die weit über die übliche Betäubung und Selbstbeschwichtigung hinausgeht.
  • wir uns zwingen, jeden Morgen vor allem anderen erst einmal 30 Minuten in Vertriebsaktivitäten zu investieren. Dafür können wir sogar Kundenmeetings erst um 9.30 Uhr beginnen lassen mit der Begründung: „Sorry, aber ich habe vorher einen Termin“ (nämlich einen Termin mit uns selber). Nutzen Sie diese 30 Minuten, um mindestens drei Empfehlungen abzuarbeiten! Nach einigen Monaten werden Sie merken, welch herrliche Unabhängigkeit der Sieg über die Dämomen Unzufriedenheit und Unruhe mit sich bringt.

Nutzen Sie Ihre Unzufriedenheit und Ihre Unruhe und die unglaubliche Energie, die dahintersteckt. Gewinnen Sie den Kampf!

Viel Spaß dabei

Ihr

Matthias Kolbusa

Written by : Matthias Kolbusa

Zum Newsletter anmelden

IMMER INFORMIERT MIT DEN NEUESTEN TIPPS, TRICKS UND TERMINEN FÜR BERUFLICHEN UND PERSÖNLICHEN FORTSCHRITT

Leave A Comment